image

Der Jurong Bird Park wird neuer Partner im Spix-Programm

Posted on

Heute war ein historischer Tag in der Geschichte der blauen Aras, vor allem für den stark bedrohten Spixara.
Im Jurong Birdpark in Singapur, ein Partner des Spixara-Erhaltungsprogramms, wurde heute die „Blue macaw“ Ausstellung im "Parrot Paradise" eröffnet.
Symbolisch zerschnitten der Außenminister Dr. Vivian Balakrishnan, der brasilianische Botschafter H.E. Flavio S. Damico, CEO des Wildlife Reserves Singapore Mike Barclay und der Vorsitzende des ACTP Martin Guth ein blaues Band zur offiziellen Eröffnung.
Es handelt sich hier um die erste und einzige öffentliche Anlage, in der Spixaras gehalten werden. Die Vögel sind als Botschafter ihrer Art nach Singapur gekommen, um den Besuchern das Schutzprojekt näher zu bringen und somit die Erhaltung der kleinen blauen Papageien zu unterstützen. Der Spixara gilt seit 2000 als „in der Natur ausgestorben“ und das Ziel der Projektpartner ist es, die Art in naher Zukunft wieder in ihrer ursprünglichen Heimat Brasilien auszuwildern!
Seit heute kann jeder die besonderen Aras in Singapur besichtigen. Aber nicht nur das. Der Jurong Birdpark ist der einzige Ort, an dem Besucher gleich alle drei Arten der blauen Aras besuchen können.
Neben den Spixaras, warten auch Lear- und Hyazintharas im Parrot paradise. Diese sind deutlich größer, aber mindestens genauso beeindruckend wie der Spix.
Also nutzt die Chance, schaut euch die tollen Vögel in Singapur an und erfahrt, wie man sie und ihren Lebensraum schützen kann...
Wir möchten noch einmal dem Jurong Bird Park unseren Dank für das unbeschreibliche und sehr emotionale Event aussprechen. Wir sind froh, einen solchen Partner zu haben und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit für den Schutz der blauen Aras.